Textbüro Pfeiffer

Birgit Pfeiffer, M.A.
Freie Journalistin / Redakteurin (Leipzig); Kontakt: textbuero@birgitpfeiffer.de
Schwerpunkte: Forschung, Kirche, Umwelt

Aktuelle Beiträge (Übersicht)

Wissenschaftler:innen der Universitätsmedizin Leipzig haben in Kooperation mit einem internationalen Konsortium neue Gene identifiziert, die eine Rolle bei der chronischen Nierenerkrankung spielen könnten. Dazu wurden Daten von mehr als 900.000 Menschen analysiert und Effekte gefunden, die sich zum Teil bei Frauen und Männern unterscheiden. Diese neuen Erkenntnisse könnten dazu beitragen, geschlechtsspezifische Unterschiede bei Risiken und Verläufen chronischer Nierenerkrankungen besser zu verstehen sowie mögliche Ansatzpunkte für passende Behandlungskonzepte liefern. Die Ergebnisse wurden kürzlich in der renommierten Zeitschrift „Nature Communications“ publiziert. (Universität Leipzig, Pressemitteilung, Februar 2024)

Seit April 2021 koordiniert Rolf Engelmann den Transfer des Botanischen Gartens der Universität Leipzig, das heißt den Wissenaustausch mit Besucherinnen und Besuchern, mit verschiedenen Gruppen der Gesellschaft, wie Schulen, Behörden, Kunstschaffenden und Verbänden. Bildung für nachhaltige Entwicklung und globales Lernen sind zentrale Anliegen der Einrichtung. Der Leipziger Botanische Garten ist übrigens der älteste in Deutschland. Er geht auf die Zeit zurück, als im Zuge der Reformation das Paulinerkloster an die Universität fiel – und damit auch seine Klostergärten.
(Magazin der Universität Leipzig)

Für das neue Jahresmagazin der Universität Leipzig durfte ich zwei starke Alumnae portraitieren: Katharina Steinwachs ist Personalentwicklerin bei Siemens Healthineers in Kolumbien. Sie sorgt dafür, dass der Führungsnachwuchs der Firma in ganz Lateinamerika die notwendige Unterstützung erhält, um seine Kompetenzen zu entfalten.
Claudia Krobitzsch ist Senior-Managerin für Diversität beim Deutschen Fußball-Bund (DFB). „Mir gefällt an meiner Arbeit, dass ich dazu beitragen kann, dass Menschen sich wertgeschätzt fühlen und ihre Fähigkeiten und Bedürfnisse gesehen werden“, sagt sie.
(Jahresmagazin der Universität Leipzig, Ausgabe 2023/2024, PDF)

Vor 40 Jahren wurde die Pauluskirche in Leipzig-Grünau eingeweiht – mitten in einem der größten Plattenbau-Vorzeigeviertel der damaligen DDR. Sie wurde bewusst im Stil einer Zeltkirche konzipiert und sollte Menschen eine neue geistliche Heimat geben, die Ende der 1970er und Anfang der 80er Jahre aus abzubaggernden Braunkohleorten nach Leipzig zogen. Im Oktober 2023 beging die Gemeinde eine festliche Jubiläumswoche, mit Gottesdiensten, Konzert, Begegnungen und Rückschau. Einen Tag war ich bei den Vorbereitungen dabei.
(Der Sonntag 42 / 2023)

Heino Falcke ist Wissenschaftler von Weltrang und gläubiger Christ. Ihm gelang es als Erstem gemeinsam mit seinem Team, im Jahr 2019 ein schwarzes Loch in 55 Millionen Lichtjahren Entfernung von uns abzubilden – eine Sensation, die dank einer globalen Zusammenarbeit von insgesamt 300 Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen möglich wurde. Der Astrophysik-Professor der Radboud Universität Nijmwegen (NL) und Gründungsmitglied des Event Horizon Telescope Consortium ist zugleich Prädikant der Ev. Kirche im Rheinland. Am 21. September sprach er im Ev. Schulzentrum in Leipzig sehr eindrücklich über seine Erkenntnisse, vor allem über die Frage: Ist Gott im All zu finden?
(Der Sonntag 40 / 2023)

::